Colt - Root Gewehr Model 1855

 

Das Colt - Root Gewehr Model 1855 im Kaliber .44 als Palmetto Nachbau mit Tigerahornschäftung. Palmetto fertigt erst seit kurzem dieses sechsschüssige Revolvergewehr. In Ermangelung an Bestellungen (immerhin muss die Waffe hier in Deutschland auf die gelbe WBK eingetragen werden) wurde die Produktion bis auf weiteres eingestellt. Originale Colt - Root Gewehre sind aufgrund einer Fertigungszahl von 4613 Stück (zwischen November 1861 und Februar 1863) sehr teuer (ab ca. 10.000 Euro aufwärts!) und schwierig zu bekommen. Die Waffen kosteten vor gut 145 Jahren zwischen 30 und 50 US Dollar.

 

Reine Ansichtssache...

Die Metallteile der Waffe sind bis auf den Hahn und die Ladepresse (beide bunt gehärtet) schwarz brüniert. Die Mechanik arbeitet einwandfrei. Entgegen dem Original, welches aus fünf Trommeln jeweils ein Projektil im Kaliber .56 verschoss, begnügt sich die Replik mit einem Durchmesser von .44 inch.

 

 

Schön zu erkennen ist die Musterung des Ahornschaftes, der zusätzlich noch mit Messingbeschlägen verziert wurde. Es handelt sich hier um einen aufwendigen Custom Umbau.

Original Colt - Root Gewehre. Oben liegt die zivile Sporting Version mit Stecher und Zielfernrohr ohne Vergrößerung, darunter die so genannte "britische" Variante mit zweiteiligem Klappenvisier. Etwa 2000 Stück wurden über die Londoner Niederlassung verkauft.

 

 

 

 

Links: David gegen Goliath. Die beiden Siedler präsentierten sich der Kamera gut bewaffnet. Links ein Spencer Carbine Model 1865, rechts daneben ein Colt - Root Gewehr Model 1855.

 

 

 

 

 

Unten:

 

Die Werbeschrift aus dem Jahre 1859 zeigt die große Produktpalette der Waffenschmiede Colt. Während der Soldat links in der firmeneigenen Uniform die richtige Anschlagart benützt (die linke Hand hinter die Trommel), riskiert der Jäger rechts im Bild Verbrennungen seiner linken Hand. Das größte Problem der Colt - Root Gewehre lag nach wie vor am Spalt zwischen Trommel und Lauf. Hier strömten bei jedem Schuss gefährliche Gase und ein heftiger Feuerstrahl aus dem Gehäuse und verbrannten dem Schützen unter Umständen die Hand.

 

 

 

Elisha King Root (1808 - 1865) wurde trotz der Pläne seines Vaters (Landwirt) Maschinenbauer. Er machte sich mit zahlreichen Patenten einen Namen und wurde 1849 technischer Leiter der neuen Waffenfabrik Colt in Hartfort, Connecticut. Er konstruierte das Root Gewehr mit seitlichem Hahn. Nach dem Tod von Samuel Colt übernahm Root bis zu seinem eigenem Tod die Leitung der Waffenfabrik.

 

Samuel Colt (1814 - 1862) nutzte als geschickter Unternehmer die bereits bekannten Prinzipien der drehenden Ladungskammer (revolve - sich drehen) und machte seine Colt - Revolver weltweit berühmt. Er reiste durch die Welt, hielt zahlreiche Vorträge und erzielte mit seinem Waffenverkauf gigantische Gewinne. In seinen Fabriken arbeiteten die besten Erfinder und Konstrukteure, die ihm einen großen Erfolg auch nach seinem Tod garantierten sollten.

 

zurück zur Übersicht